Das Arbeitsamt

Das Arbeitsamt ist eine seit 1927 existierende Institution, deren Aufgabe im Allgemeinen in der Vermittlung von Arbeit besteht. Zudem verwaltet es den staatlichen Arbeitsmarkt und führt Statistiken zu dessen jeweiliger Situation. Durch die Existenz privater Arbeitsvermittler hat das Arbeitsamt seine frühere Monopolstellung auf dem Gebiet der Arbeitsvermittlung verloren.

Allgemeine Aufgaben des Arbeitsamtes

Neben Ausbildungsstellen führt das Arbeitsamt auch Berufsberatungen durch und hilft bei der Jobsuche. Letztere richten sich nicht nur an Schüler oder Absolventen, sondern auch an Menschen, die eine berufliche Neuorientierung beabsichtigen. Auch Arbeitgeber können eine Konsultation, etwa bei der Personalsuche oder Bewerberauswahl, in Anspruch nehmen. Eine weitere Aufgabe besteht in der Förderung der Berufsausbildung durch Berufsausbildungsbeihilfe, kurz BAB. Dieser Zuschuss muss nach der Ausbildung nicht zurückgezahlt werden.

Personen, die eine Weiterbildung beginnen wollen, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern, bietet das Arbeitsamt eine Förderung in Form des Bildungsgutscheines an. Dieser garantiert die Übernahme der Weiterbildungskosten sowie die Weiterzahlung eventueller Arbeitslosengelder. Durch öffentliche Mittel wird auch die berufliche Eingliederung von Personen gefördert, die durch eine Behinderung eingeschränkt sind.

Das Arbeitsamt übernimmt ferner Entgeltersatzleistungen in Form von Arbeitslosen- und Insolvenzgeld sowie als Familienkasse die Zahlung des Kindergeldes.

Das Arbeitsamt vermittelt auch Ausbildungsstellen

Das Arbeitsamt vermittelt auch Ausbildungsstellen

Berufliche Beratung und Existenzgründung

Für Personen, die sich beruflich beraten lassen möchten, werden neben persönlichen Gesprächen verschiedene Veranstaltungen, wie Vorträge oder Bewerberseminare und -trainings angeboten. Das Arbeitsamt unterstützt Interessenten auch bei der Erstellung von Bewerbungsmappen.

Arbeitslose, die beabsichtigen, sich mit dem Schritt in die Selbstständigkeit eine Existenz aufzubauen, wird ebenso die Möglichkeit einer intensiven Beratung geboten, um über Risiken, die eine Existenzgründung mit sich bringen kann, zu informieren und diese zu minimieren. Die finanzielle Förderung erfolgt in diesem Zusammenhang durch den Gründerzuschuss.

Veranstaltungen

Das Arbeitsamt führt regelmäßige Veranstaltungen durch, zum Beispiel:

  • Ausbildungsmessen
  • Berufsmessen
  • Wehrdienstberatung
  • Informationen zur Arbeit bei der Bundespolizei
  • Arbeitsmarktbörsen

Diese Veranstaltungen sollen Interessenten die Möglichkeit geben, sich ausführlich zu informieren und gegebenenfalls den Grundstein für einen erfolgreichen Start oder die Rückkehr in das Berufsleben einer Vollbeschäftigung zu legen.

Neben allgemeinen Informationen stellt das Arbeitsamt online unter www.arbeitsagentur.de unter anderem Formulare und Anträge, eine Jobbörse sowie einen Überblick über Berufe und Veranstaltungen bereit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *